RET 021/2021 – Kein (kritisches) A-, B-, C-, D- oder E-Problem – Und nun?

Datum

25. Januar 2021

Uhrzeit

14:00

online aus dem StiWL-Studio

ABCDE-Schema? Na klar! Seit Jahren erlernt nahezu jeder Rettungsdienstmitarbeiter als Strategie zur Beurteilung und Versorgung kritisch kranker und verletzter Patienten dieses Vorgehen. Der Grundgedanke ist dabei immer, bei potenziell vital bedrohten Patienten rasch und gezielt nach Prioritäten vorzugehen. “Treat first, what kills first“ hat sich in unser Denken eingebrannt. Ebenso die Lebensrettung vor Rettung einzelner Körperteile. Der Focus liegt immer – und zu Recht – auf dem schnellen Erkennen kritischer Probleme. Teilweise können bereits einfache Maßnahmen für die weitere Prognose entscheidend sein.

Doch was ist eigentlich, wenn der Patient eben kein (kritisches) A-, B-, C-, D- oder E-Problem hat? Welche Auswirkungen hat dies auf unser Handeln und welche Probleme sind es dann, die auf uns warten? Müssen wir wirklich mit jedem neuen ABCDE-Durchlauf und jeder Reevaluation die Präzision und Invasivität unserer diagnostischen Maßnahmen steigern? Dieses Rettinar® gibt – neben wiederholenden Aspekten – einen abwechslungsreichen Einblick in die harmlosen Diagnosen des rettungsdienstlichen Alltags und einem sinnvollen Umgang damit.

Das tut uns Leid, diese Veranstaltung ist schon vorbei

  • online aus dem StiWL-Studio

Datum / Uhrzeit

  • 25. Januar 2021 14:00 - 16:30
Rettinar® teilen

Dozent/in

Rettinar® in Kalender einfügen