RET 341/2021 – Bedrohliche Blutung und Fraktur (inkl. SAA 6 Tourniquet / pneumatische Blutsperre, SAA 7 Beckenschlinge und SAA 8 achsengerechte Immobilisation / Extension)

Datum

15. Juli 2021

Uhrzeit

17:30

online aus dem StiWL-Studio

Bei einem Erwachsenen bedeutet der Verlust von ca. einem Liter Blut bereits Lebensgefahr. Bei Kindern besteht diese Gefahr wegen der insgesamt geringeren Blutmenge schon deutlich früher. Im Rettungsdienst ist daher grundsätzlich eine möglichst schnelle und zugleich adäquate Blutstillung durchzuführen, um einen größeren Blutverlust zu vermeiden.

Darüber hinaus führt auch jede Fraktur zu einer Blutung im Frakturbereich. Insbesondere bei Frakturen von Becken und/oder Oberschenkeln ist mit hohen Blutverlusten zu rechnen, da dort eine dicke Weichteilhülle ist, die Zahl der zerrissenen Blutgefäßen groß ist und mehr Raum zur Ausbreitung eines Hämatoms zur Verfügung steht.

Daher ist im Rettungsdienst die Kenntnis über adäquate Maßnahmen von hoher Bedeutung. Dieses Rettinar® erläutert die Indikationen zum Tourniquet und zur Beckenschlinge und stellt die jeweiligen Vorgehensweisen gemäß der SAA 6 Tourniquet / pneumatische Blutsperre und SAA 7 Beckenschlinge vor. Im Kontext von Frakturen wird zudem auf die SAA 8 achsengerechte Immobilisation / Extension) eingegangen. Die einzelnen Maßnahmen werden anhand von Einsatzfallbeispielen mit ihrer Indikation erklärt.

Das tut uns Leid, diese Veranstaltung ist schon vorbei

  • online aus dem StiWL-Studio

Datum / Uhrzeit

  • 15. Juli 2021 17:30 - 20:00
Rettinar® teilen

Dozent/in

Rettinar® in Kalender einfügen