Über die Rettinare

Hallo und herzlich Willkommen zu unseren Rettungsdienstseminaren (Rettinaren)!

Du möchtest in dieser komplizierten Zeit gute und qualifizierte Rettungsdienstfortbildungen geniessen? Dann bist Du hier genau richtig! 

In unserem Rettinar-Online-Shop findest Du eine sehr große Auswahl an Rettinaren zu den verschiedensten Themen. Den Rettinar-Kalender 2020 als tabellarische Gesamtübersicht als PDF-Dokument zum Download findest Du auch hier.

Alle Rettinare können auf die 30-stündige Rettungsdienstfortbildung für Personal im Rettungsdienst gemäß § 5 Abs. 4 RettG NRW angerechnet werden. Für die Anerkennung der Fortbildungsinhalte sind gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 RettG NRW die ÄLRD zuständig. 

Du fragst Dich, was genau Rettinare sind? Dann schau Dir einfach unser Video hierzu an!

Unsere Rettinare

Über uns

Die Rettungsdienstschule im Studieninstitut für kommunale Verwaltung besteht seit 1991 im Zweckverband des Studieninstituts in Westfalen-Lippe. Zurzeit besuchen mehr als 4.500 Teilnehmende jährlich die rettungsdienstlichen und feuerwehrtechnischen Aus- und Fortbildungsangebote.

Mitglieder des Zweckverbandes sind die Städte Bielefeld, Münster und Rheine, die Kreise Coesfeld, Borken, Gütersloh, Herford, Lippe, Minden-Lübbecke, Steinfurt, Warendorf sowie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe. In der Rettungsdienstausbildung sind auch die Kreise Höxter und Paderborn in das Konzept einer einheitlichen Aus-und Fortbildung eingebunden.

Seit 2005 ist die Rettungsdienstschule in den Fachbereich Medizin und Rettungswesen im Studieninstitut eingebunden. Der Fachbereich gliedert sich in das Ressort Rettungsdienstschule mit Ausbildungsstandorten in Bielefeld, Lemgo und Münster sowie die Ressorts der rettungsdienstlichen und notärztlichen Fortbildung und der Feuerwehraus- und -fortbildung.

2016 wurde mit dem Studieninstitut Hellweg-Sauerland eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich Medizin und Rettungswesen geschlossen. In dieser werden die Aufgaben der Ausbildung von künftigen Notfallsanitäterinnen und  -sanitätern an das Studieninstitut Westfalen-Lippe delegiert. Inzwischen wurden wir bereits durch die Kreise Soest, Höxter, Paderborn und die Stadt Hamm beauftragt, Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter auszubilden.

 

 

Preise

¹ Alle Rettinare können auf die 30-stündige Rettungsdienstfortbildung für Personal im Rettungsdienst gemäß § 5 Abs. 4 RettG NRW angerechnet werden. Für die Anerkennung der Fortbildungsinhalte sind gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 RettG NRW die ÄLRD zuständig. 

² Anstatt der Einzeltermine kann auch eine Rettinarwoche im Umfang von 30 Zeitstunden gebucht werden. Es werden mindestens 80 Teilnehmende benötigt. Wir besprechen gerne mit Ihnen die Inhalte und die Terminplanung. Schreiben Sie uns an!

So geht’s – gleich loslegen!

Die Zuschaltung zum Rettinar via Zoom über den Webbrowser ist sehr einfach und ohne technische Vorkenntnisse realisierbar. Benötigt wird lediglich eine Internetverbindung und ein Computer mit Mikrofon und Kamera oder ein Tablet oder alternativ ein Notebook.

Wir senden Dir rechtzeitig vor dem Rettinar eine E-Mail mit dem Teilnahmelink. Klicke bitte 10-15 Minuten vor Beginn des Rettinars auf diesen Teilnahmelink. Dadurch kannst Du den Rettinarraum „betreten“ und diesen in Ruhe kennen lernen. Für die Dauer des Rettinars solltest Du für eine störungsfreie Umgebung sorgen. Zu Beginn erhältst Du durch den Dozierenden des Rettinars eine kurze Einweisung in die Nutzung von Zoom.

Nach dem Rettinar senden wir Dir eine E-Mail mit Deiner Teilnahmebescheinigung im PDF-Format. Zudem würden wir uns freuen, wenn Du uns abschließend eine kurze Rückmeldung zum Rettinar geben könntest.